ARCHIV

Schüler der Türmchenschule aus Rostock-Reutershagen zu Besuch bei Assistenzhunden.
Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Diwok besuchten die Schüler der Klasse 4b der Türmchenschule in Rostock-Reutershagen das Kleintierzentrum der Tierklinik Rostock. Dort wurde ihnen die Arbeit und der Umgang mit Assistenzhunden, Blindenführhunden und Familienhunden gezeigt. Alle folgten begeistert den Vorführungen und Erklärungen unserer Fachtrainerin für Assistenz- und Familienhunde, Frau A. Ebersberger. Die Kynos Stiftung bedankt sich herzlich bei der Schulklasse 4b für ihre großzügige Spende von 60,- €, die in voller Höhe in die Ausbildung unserer Assistenzhunde eingeht.

*

Lesenacht mit Hunden 04.12.08 in Graal-Müritz
Heute erhält die 3. Klasse der Sonderpäd. Förderschule Graal Müritz (Lehrerin: Frau A. Baganz) Besuch vom Team der Kynos Stiftung. Der Labrador "Mailo" mit seiner Patenfamilie Haase und die Golden Retriever Hündin "Nette" mit einem unserer Trainer, Herrn P. Geselle werden dazu beitragen, dass diese Lesenacht für alle Kinder ein unvergessenes Erlebnis bleibt.

*

Hunde –Science Forum
Frau Ebersberger hat erst vor kurzem auf dem internationalen Kongress „Hunde –Science Forum (5.-9.Juli 2008) in Budapest/Ungarn teilgenommen.

Als Vertreterin der Bundesrepublik Deutschland hat sie im Namen der Kynos Stiftung über den aktuellen Stand der Assistenzhundeausbildung in Deutschland berichtet. Im Rahmen der internationalen Kynos Forschung auf dem Gebiet der Assistenzhunde-Trainerausbildung findet 2009 eine durch die Kynos Stiftung /Frau Ebersberger organisierte Vortragsreihe in Ungarn statt. Während des Kongresses wurde eine intensivere Zusammenarbeit (z.B. durch Austausch von Praktikanten) mit der Kynos Stiftung gewünscht.

Somit leistet die Kynos Stiftung einen wertvollen Beitrag zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hundeforschung /Assistenzhundeausbildung.

*

8. KMG Cup 24.-27.Juli 2008
Der CSN Sommertorf lädt zum 8. KMG Cup / Internationales Reit- und Springturnier Teilnehmer aus sechs Nationen an diesem Wochenende (24.-27.Juli 2008) ein. Auch hier können Sie Leistungen unserer Assistenzhunde kennenlernen. Selbstverständlich wird auch in Sommerstorf unser Fachtrainerteam Ihnen gern zu allen Fragen „Rede und Antwort“ stehen.

*

Live im NDR 31.07.2008
Frau Aniko Ebersberger wird in Begleitung unserer ehemal. Praktikantin (Ökologisches Jahr 2007), Frau Lisa Küchenmeister und Patenmutti unseres zukünftigen Assistenzhundes „Diffi“ am

31.07.08 16.10 Uhr bis 17.10 Uhr

in der Lifesendung „Mein Nachmittag“ / NDR mit unseren in Ausbildung befindlichen Behindertenbegleithund „Willi“ (Labrador aus der Zucht von Familie Peter und Andrea Wesner/ Bad Lausick) und Blindenführhund „Domino“ zu Gast sein.

*

21. bis 24.Mai 2008 - 21. Jahrestagung der DMGP

In der Zeit vom 21. bis 24.Mai 2008 findet in Rostock die 21. Jahrestagung der DMGP (Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegie e.V.) statt.

Thema: Interdisziplinäre Kommunikation

Die Kynos Stiftung wurde vom Neurologischen Rehabilitationszentrum Greifswalt GmbH eingeladen.

Wie bereits im Jahr 2003 wird auch in diesem Jahr unser Team von Fachausbildern ein Vortrag mit entsprechenden Schauvorführungen über eine „besondere Art“ von „Hilfsmitteln“ halten.

Es wird gezeigt, welche hohen Anforderungen an diese „vierbeinigen Helfer“ gestellt werden und vor allem wie gut ausgebildete Assistenzhunde (Behindertenbegleit-, Therapiebegleit- ,Blindenführ-, Hör– und Signalhunde,… betroffenen Menschen (z.B. Rollstuhlfahrern) helfen können, ihren Alltag „besser/leichter“ zu meistern.

*

Achtung! Neue Adresse!

Konrad-Zuse-Str. 3
54552 Nerdlen/Daun
Fon: 06592 173039-0
Fax: 06592 173039-20

Neujahrsgruß der Kynos Stiftung mit

Versen von Peter Rosegger

Ein bisschen mehr Freude und weniger Streit.
Ein bisschen mehr Güte und weniger Leid.
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass.
Ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre was.

Statt soviel Unrast ein bisschen mehr Ruh.
Statt immer nur ich – ein bisschen mehr du.

Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
und Kraft zum Handeln –das wäre gut.
In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht.
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht.

Und viel mehr Blumen, so lange es geht.
Nicht erst an Gräbern – dann blüh`n sie zu spät.

In diesem Sinne wünscht die Kynos Stiftung allen Menschen
viel Gesundheit, Glück und Segen
für ein gutes und friedvolles Jahr 2008

*

Ganz viele Neuigkeiten!

 

 

Gerade erreichten uns diese wunderschönen Bilder von Stephanie E. aus Wahlstedt. Stephanie hat zum Tag der offenen Tür am 11.08.2007 ihre
Assistenzhündin "Biene" vom Ausbildungsteam der Kynos Stiftung übergeben bekommen.
Seitdem sind BEIDE, wie die Bilder beweisen unzertrennlich und im wahrsten Sinne des Wortes "ein Herz und eine Seele". "Biene" ist wie ein Schatten - überall wo ihr "Frauchen Stephanie" ist - findet man auch sie.
Dazu gehören auch Termine bei Phyiso- und Ergotherapeuten. Stephanies Eltern
freuen sich ganz besonders über die vielen tagtäglich zu beobachtenden,
kleinen und großen Fortschritte, die ihre Tochter seit der Übernahme von
" Biene" macht.


Momentan befinden sich folgende Hunde in der aktiven Ausbildung zum:

zum Blindenführhund:
Ausbildungsbereich Rostock:
schwarze Labrador Retrieverhündin "Charlize"
Schäferhündin "Ella"

zum Behindertenbegleithund:

Ausbildungsbereich Rostock:
Collie Rüde "Winnie" (ehemals Whisky)
blonder Labrador Retriever Rüde "Willi"

Ausbildungsbereich Eifel Polch
Kurzhaarcollie "Tom"

zum Therapiehund:
Ausbildungsbereich Eifel Polch/Gerolstein
Jack Russel-Terrier "Tommy"
Curly Coated Retr. "Storm"

Mehrere Junghunde befinden sich noch zum Austesten /Eignungsprüfung bei
unseren Trainern.

In den Patenfamilien:
Familie Bechtoldt - Flat Coated Retriever "Cappo"
Familie Mies - Flat Coated Retriever "Benny"
Familie Haase - blonder Labrador Retriever "Eros"
Frau Aufderheide - Flat Coated Retriever "Carlos"

Schon im späten Frühjahr mussten wir uns von unserem in der Patenfamilie
Nyienhuis erstklassig vorbereiteten schwarzen Labrador Retriever "Emil"
trennen. Hier musste das Team der Kynos Stiftung nicht erst lange nach einem
liebevollen Zuhause für "Emil" suchen, er hatte das große Glück und durfte
bei seiner Patenfamilie bleiben.
Wir sind alle sehr traurig, dass unsere Junghunde Othello, Eiko und Erik
trotz gewissenhafter und sehr liebevoller Aufzucht in den Patenfamilien
Tiltmann und Loschke kürzlich aus tierärztlicher Sicht das
Ausbildungsprogramm der Stiftung verlassen mussten. Für alle drei Hunde
haben wir zwischenzeitlich ein gutes Zuhause finden können.

Dann gibt es ja noch die schöne schwarze (leicht arrogante) Pudeldame
" Ginger" die in Dessau zur Betreuung und Aufzucht bei Frau Kitzing lebt.
Nachdem schon sehr gute Ergebnisse auf Zuchtschauen erreicht wurden, wird
jetzt von der Kynos Stiftung (in Abstimmung mit erfahrenen Züchtern)
geprüft, ob die Hündin eventuell zur Zucht eingesetzt werden kann, um so für
" geeigneten Nachwuchs" zu sorgen.
Es gab schon einmal einen Wurf bei der Kynos Stiftung, aus dem 3 bzw. 4
Hunde erfolgreich die Intensivausbildung zum Assistenzhund absolvieren
konnten. Addy und Jasper wurden zum Behindertenbegleithund ausgebildet. Die
Therapiehündin "Amy" lebt seit 2004 in Eisenach, wo sie den kleinen
mehrfachbehinderten (mit autist.Zügen) Jannik treue Dienste leistet. Cara
" arbeitet" ebenfalls als Therapiehündin, lebt aber bei einer Therapeutin.

Und dann gibt es ja noch mich, Euren lieben guten "Rasenden Reporter Larry"-
nach wie vor lebe ich bei meiner Tagesmutti Anne Strohbach und an den Rest
des Tages sowie an den Wochenenden halte ich Petra mit ihrem dreibeinigen
Lönny mächtig auf Trab. Meistens nimmt sie mich mit auf Veranstaltungen wie
z.B. zum Tag der offenen Tür in Rostock oder kürzlich in Gefrees, wo die
Besucher sich beim "Herbstfest der Tiere" (veranstaltet von Frau Nelkel
Inhaberin des Fachgeschäftes für Tierbedarf) von meinem ganz besonderen
Charm persönlich überzeugen konnten.

Nachdem der Anfang gemacht ist, hoffe ich, dass nun wieder regelmäßig auf
der Homepage von den vielen Aktivitäten der Stiftung und ihren lieben
ehrenamtlichen Helfern berichtet wird. Vorallem, dass endlich mal die vielen
tollen Bilder (die Petras alten Laptop fast zum Bersten bringen), ich denke
da nur an die Rassehundeausstellungen in Rostock 2006 und 2007, die Abholung
der Welpen, Übergabe an den Trainern, Klientenbesuche, Tierarztbesuche,
Patenfamilientreffen und und und einen Platz auf der Homepage finden.
Euer Larry

*

06.- 07.10.07 - Rassehunde - Ausstellung Rostock
Auch in diesem Jahr wird aus unseren Reihen ein fachkompetentes Team am Stand der Kynos-Stiftung "Hunde helfen Menschen" alle Besucher recht herzlich Willkommen heißen. Unsere Patenfamilien, unsere Trainer und unsere Klienten werden Ihnen gern vorführen, zu welch außergewöhnlichen Leistungen gut ausgebildete Assistenzhunde fähig sind. Schauen Sie doch einfach vorbei, denn ganz sicher freuen wir uns ber Ihren Besuch!

*

Liveauftritt 12.09.07 21 Uhr Frau Ebersberger - NDR
Liveauftritt Frau Ebersberger am Mi., den 12.09.09 NDR / Sendung: "Menschen und Schlagzeilen" 21.00 bis 21.45 Uhr zum Thema Assistenzhunde

Kürzlich erreichte die Kynos Stiftung ein Hilferuf vom NDR, der um fachlichen Beistand zum Thema "Assistenzhundeausbildung" bat. Am 12.09.07 ab 21.00 Uhr wird in der LiVesendung "Menschen und Schlagzeilen" eine Frau mit ihrem Behindertenbegleithund zu Gast sein. Leider befindet sich der Trainer von der ausbildenden Einrichtung/Hundeschule momentan im Urlaub und kann an dieser Sendung nicht teilnehmen.
Trotz der momentan in Stendal/Wust (die kleine sechsjährige Jasmin wird mit ihrer Therapiebegleithündin "Nele" eingeschult, diese Hündin wurde bereits Mitte März bei der Familie König teamgeschult ) stattfindenden Teamschulung, erklärte sich Frau Ebersberger sofort bereit, als Fachtrainerin zum Thema Assistenzhundeausbildung alle Fragen in dieser Livesendung zu beantworten. Mit ein klein wenig Glück, könnte es sein, dass die Therapiebegleithündin "Nele" mit an ihrer Seite sitzt.

*

"Tag der offenen Tür" 11. August 2007

"Tag der offenen Tür"

11. August 2007 (10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) in Rostock Markgrafenheide, Ausbildungsstation, Warnemünder Str. 11a.

Mit tollen Aktivitäten für Jung und Alt. Sie erfahren viel Wissenswertes über Hunde und ihre außergewöhnlichen Leistungen als
“Helfer auf 4 Pfoten“
Blindenführhunde/Behindertenbegleithunde/ Therapiebegleithunde

“Helfer auf 4 Pfoten“
Blindenführhunde/Behindertenbegleithunde/ Therapiebegleithunde

Mit Spenden und Sachspenden helfen Sie den Förderverein der Kynos Stiftung und unterstützen die Aktion "Hunde helfen Kindern"

Bitte helfen auch Sie uns:
Spendendkonto: Eifel Mitte e.V. Konto: 108063006
Bankleitzahl: 586 915 00


Vorführungen mit der Fachtrainerin für Assistenzhunde, Frau A.Ebersberger finden mehrfach an diesem Tage statt. Die 15 jährige Stephanie Patricia Eckert erhält ihre
Behindertenbegleithündin "Biene" übergeben.
Auch die Jack-Russel- Terrierhündin "Trudi" zeigt, was sie bei Stephanie gelernt hat.

Flohmarkt: Stellfläche begrenzt -bitte um Anmeldung unter Tel: 0160/5625081

Alle Hundefreunde und Interessierten sind herzlich eingeladen!

*

Eros

Eros lebt seit Mitte Mai in Rostock bei einer sehr erfahrenen Patenfamilie.
Eros hat sich super eingelebt und musste in den letzten 2 Tagen den Verlust seine ersten beiden Milchzähne bekanntgeben.

Die Befehle wie Sitz, Platz, Bleib, Fuß, Hier und gib Laut klappen schon alle ganz gut.
Mailo und der kleine verstehen sich beide prächtig. Sie spielen gerne miteinander aber kuscheln auch viel zusammen.
Liebe Patenfamilie Haase für die hübschen Bilder und die liebevolle Betreuung nebst Infos möchten wir uns recht herzlich bedanken.

 

*

Besuch in Rövershagen

 

Frau Aniko Ebersberger, Fachtrainerin der Kynos-Stiftung, besuchte die Schüler der Schule in Rövershagen und zeigte Ihnen die Aufgaben eines Assitenzhundes anhand einer Schauvorführung.

 

 

 

 

Die Schüler waren von dem Besuch vollauf besgeistert. Einen Dank an Frau Aniko Ebersberger für diesen tollen Vortrag.

*

Frauchen Hedwig Menge mit Ihrem Assistenzhund Shacky

Am Freitag, den 20.04.2007 strahlt der NDR DAS! zwischen 18:45 und 19:30 Uhr einen Bericht über Shacky und Frauchen Hedwig Menge aus.

*

Idefix in "Um Zwölf"

Am Dienstag den 06.März 2007 erfolgt über den MDR in der Sendung "Um Zwölf" (in der Zeit von 11.45 Uhr bis 12.30 Uhr) die Ausstrahlung eines Kurzbeitrages über den von der Kynos Stiftung ausgebildeten Therapiebegleithund "Idefix".

"Idefix" ist ein Golden Retriever Rüde, den die Kynos Stiftung im letzten Jahr für das Kinderheim Tannenmühle in Erlbach /Vogtland ausgebilden lassen hat. Zum Drehtermin war der verantwortliche Trainer (Herr Esser von der Hundeschule Dog Mobil) und auch Frau Raschke (sie schenkte uns im März Idefix - sie selbst leidet an einer schweren Allergie und musste sich daher von ihrem Hund trennen) mit vor Ort. "Idefix" wurde speziell für die Gruppe des Heilerziehers Marko Rothmann in dessen Familie Idefix auch lebt, ausgebildet.

*

Lebensretter auf vier Pfoten
Behinderten-Hund "Shacky" löst Notruf aus, wenn sein Frauchen in Gefahr ist

Von Ulrike von Leszczynski

"Shacky" bringt seinem contergangeschädigten Frauchen ein Telefon Foto: dpa

Ein Titel wie "Top Dog" wäre für Hund "Shacky" wahrscheinlich eine Beleidigung. Denn der Golden Retriever ist ein Superhund der besonderen Art: Er kann den Notruf-Knopf auslösen, wenn sein Frauchen in Schwierigkeiten gerät. Dem Deutschen Roten Kreuz ist bundesweit kein Hund bekannt, der auf diese Weise die Sanitäter holen kann.

Auch sonst steht "Shacky" seiner Berliner Besitzerin Hedi Menge, die nach einer Contergan-Schädigung im Alltag ohne Arme auskommen muss, perfekt zur Seite. Er räumt die Waschmaschine aus und bringt auf Wunsch das Telefon in der Schnauze herbei. Hedi Menge ist jetzt Mitte 40. Sie war eines der rund 5000 Kinder in Westdeutschland, die Ende der 50er-Jahre durch das Medikament Contergan körperlich behindert zur Welt kamen. Das Beruhigungsmittel, das Ärzte Schwangeren ahnungslos verschrieben, führte zu schweren Missbildungen bei Babys.

Hedi Menge, die in der Bürgerberatung arbeitet, ist seit jeher auf Hilfe angewiesen. Sie kann keine Sachen vom Boden aufheben, sie kann nicht in ihre Waschmaschine greifen.

Für viele alltäglichen Probleme gibt es nun "Shacky". "Ich hätte nicht gedacht, dass ein Hund so viel lernen kann", sagt DRK-Sprecher Timon Pohl. Seit 25 Jahren biete das DRK den Hausnotruf an, doch ein trainiertes Tier habe ihn noch nie ausgelöst. Wenn Hedi Menge hinfällt und nicht alleine aufstehen kann, wetzt "Shacky" auf ihren Befehl "Geh hol' Hilfe" zu einer bunten Kordel im Flur und zieht mit der Schnauze daran. Die Kordel ist an einem Kippschalter befestigt, der die Notrufleitung zum Roten Kreuz freischaltet. Hedi Menge kann jetzt in jedem Zimmer über Mikrofone mit Helfern sprechen. "Durch Shacky habe ich nun mehr Lebensqualität und Sicherheit", sagt Hedi Menge.

Dass sie und "Shacky" sich über die Kynos-Stiftung "Hunde helfen Menschen" begegnet sind, war eher ein Zufall. "Ursprünglich wollten sie einen Welpen für mich trainieren", berichtet sie. In einem Zwinger der Stiftung sah sie jedoch vor zwei Jahren den verspielten jungen Rüden "Shacky", der als Therapiehund trainiert wurde. "Es war Liebe auf den ersten Blick", erinnert sie sich. Und weil er ein so guter Freund ist, hat Frauchen ihm eine eigene Homepage eingerichtet: www.shacky.de dpa
© Berliner Morgenpost 2007

*

Blindenführhund am 04.02.07 um 17.00 Uhr im Fernsehen
Am Sonntag, 04.02.2007 um 17.00 Uhr zeigt der N 3 in der Sendung "Bingo" einen Beitrag über den Blindenführhund "Dusty".

In dieser Reportage wird u.a. gezeigt wie "Dusty" sein Frauchen durch die Wirren eines Supermarktes führt.

" Dusty" ist von der Blindenführhundetrainerin Maja Nowotny zum Blindenführhund ausgebildet worden.

Frau Nowotny hat eine eigene Blindenführhundeschule und bildet jetzt auch Blindenführhunde im Auftrag der Kynos Stiftung aus.

" Dusty" ist ein Wurfbruder unseres "Chester" der als Therapiehund in einem Seniorenheim eingesetzt ist und den Bewohnern und Angestellten dieses Heimes viel Freude bereitet.

*

Die Stiftung trauert um ihre Gründerin
und 1. Vorsitzende Frau Helga Fleig
27.12.1926 – 18.12.2006

Helga Fleig, eine der führenden Hundefachfrauen Deutschlands, ist nicht mehr unter uns. Wenige Tage vor ihrem achtzigsten Geburtstag verstarb sie nach langer Krankheit, aber dennoch für uns alle unerwartet. Sie folgt ihrem 2001 verstorbenen Ehemann Dr. Dieter Fleig, mit dem gemeinsam sie als Lebenswerk den Kynos Verlag Dr. Dieter Fleig GmbH und schließlich die Kynos Stiftung „Hunde helfen Menschen“ gründete.
Bis zuletzt setzte sie sich trotz angegriffener Gesundheit mit großem Kampfesmut, der sie immer ausgezeichnet hat, sowohl in der Stiftung sehr engagiert für die Belange behinderter Menschen als auch gegen die unbedachte Gesetzgebung in Sachen so genannter „Kampfhunde“ ein.
Mit ihr verlieren wir unsere Stiftungsgründerin und 1. Vorsitzende der Kynos Stiftung Hunde helfen Menschen und Seniorchefin des Kynos Verlages sowie Deutschlands Hundewelt einen ihrer kompetentesten Köpfe.

Sowohl die Kynos Stiftung als auch der Kynos Verlag Dr. Dieter Fleig GmbH setzen das Lebenswerk der Eheleute Fleig in deren Sinne fort.

Frau Fleig wird am 04.01.07 um 14.00 Uhr auf dem Hauptfriedhof
Ispringer Str. 42
75177 Pforzheim
beigesetzt.

Anstelle von Blumen oder Kränzen bitten wir im Sinne der Verstorbenen um eine Spende zu Gunsten der Kynos Stiftung Hunde helfen Menschen.
Volksbank Eifel Mitte eG
BLZ 586 915 00
Konto-Nr. 80 83 541


Mürlenbach, den 19.12.2006
Das Team der Kynos Stiftung „Hunde helfen Menschen“ und des Kynos Verlages

*

Neue Internetpräsenz
Wir freuen uns, dass wir nun mit unserer neuen Internetpräsenz online sind!

*

Neele und Jasmin
Unsere "Neele" (schwarze Labrador Retriever Hündin)
hat bei der Zusammenführung mit der Familie K. am 06.09.2006 bewiesen, dass sie ein ganz großes Herz für Kinder und zwar ganz besonders für die kleine 5- jährige Jasmin K.aus Wust hat.














Leider liegen uns noch keine aktuellen Photos vom Treffen mit Jasmin und Neele
in Markgrafenheide vor.

Wir bleiben dran - versprochen ist versprochen!

 

 

 

 

*

 

© Kynos Stiftung | ausbelichtet.de